Die Anmeldung

Die Anmeldung meiner KS war ein reiner Horror. Erst nervte mich die ULO-Box mit ihren ewigen Störungen, bis mir mein Moppedhändler -Ulli hab`dank- half und die ULO-Box durch einen kleinen Gleichrichter ersetzte. Dann kam der TÜV. Der Prüfer fuhr los und kam nicht wieder - Kette spannen und wiederkommen. OK zweiter Versuch und ich hatte das ersehnte Gutachten. Also nix wie hin zur Zulassungsstelle, das Gute Stück anmelden. "Da fehlt der Tag der ersten Zulassung" der Kommentar der Beamtin, "Irgendwann in den 70ern" sag ich. Alles Lamentieren half nix die Beamtin umzustimmen. So denn leicht genervt zum TÜV und das fiktive Datum nachtragen. Das war für den TÜV auch nichts neues, und so trugen sie den 01.07.1976 in das Gutachten. Nu gabs nix mehr zu meckern. "Die hat ja nur 49Kubick" so das schlaue Gesicht "da müssen Sie ja ein Versicherungs-kennzeichen haben!". "Stimmt 49ccm" sag ich " aber mehr als 85Kaemha". "Un nu?!? 50er, 80er, 125er gedrosselt oder offen oder gar Motorrad?" " Kleinkraftrad alten Rechts" antworte ich brav. " Ham wir aber nich!" Also es muß gefragt werden, und nach kurzer Beratung war man einig - ein Motorrad mit 50ccm. Auf zum Schildermachen, Aufkleber drauf und ab nach Hause zur Vollendung .

 

Fahrzeugschein TÜV - Gutachten das Schild

 

©Mikol Web