Wiederbelebung 2.0

Es geschah im Jahre 2002. Auf der Fahrt zum Oldtimertreffen in Medebach musste ich Tanken. An der damals noch weiter verbreiteten Mopedsäule pumpte ich abwechselnd 1:50 und 1:25 und machte mich weiter auf die Reise. 10 KM später ein kurzes, sägendes Geräusch und ... Mist! Kupplung ziehen, paar Sekunden rollen lassen und Kupplung knallen lassen ... Motor wieder an! Glück im Unglück. Mit gefühlten 0,25 PS und ca. 7 - 10 Km/h ging es nach Hause. Dann begann eine Zeit, in der Mann sich um wichtige Dinge des Lebens kümmern musste Familienplanung, Hausbau, Baum pflanzen usw ...

... bis ich heute in dem hintersten Winkel im Keller meiner Eltern etwas Verstaubtes sah.

Da isse! 16 Jahre nach dem Kolbenfresser mal wieder ans Tagesllicht geholt. Tank noch voll (!) und Kühler auch. Sobald das Wetter wärmer wird, geht´s los ...
.  
 
 
 
 
   

 

©Mikol Web